Image Image Image

Image Image Image

Hoverboards

Hoverboards - Selbstbalancierende Scooter für Deinen Freizeitspaß!


Sie waren vor Jahren schon im Trend und kommen mit gutem Grund auch wieder zurück: Denn Hoverboards bieten außergewöhnlichen Freizeitspaß! Die schnelle, leise und umweltfreundliche Art der Fortbewegung kann aufgrund ihrer einfachen Steuerung im Prinzip auch wirklich von jedem bedient werden.

Hoverboard Ratgeber




Ab welchem Alter darf man mit einem Hoverboard fahren?


Eigentlich darf ein jeder das Selfbalancer-Board bedienen.
Empfohlen wird es jedoch erst ab einem Alter von 10 Jahren.

Wird ein Führerschein in Österreich für Hoverboards benötigt?


Nein, da ein Hoverboard nicht in das österreichische Kraftfahrgesetz eingeschlossen wird.

Wird ein Führerschein in Deutschland für Hoverboards benötigt?


Rein theoretisch könnten die Boards in Deutschland unter die Kraftrad-Klassen AM, A1, A2, A aber auch unter die Pkw-Klasse B fallen. Wer also ohne entsprechenden Führerschein auf der Straße fährt, macht sich strafbar.

Wo darf ich mit einem Hoverboard fahren?


Das Befahren öffentlicher Straßen und Wege ist offiziell untersagt. Auf Privatgeländen, darf natürlich gefahren werden.
Die Nutzung auf Freizeitflächen ist erlaubt, soweit es durch Schilder nicht ausdrücklich untersagt ist.

Ist betrunken Hoverboard fahren erlaubt?


Es gelten die gleichen Regeln wie beim Autofahren: 0-Promille-Grenze für alle unter 21 Jahren oder Fahrer in der Probezeit, Weniger als 0,5 Promille für alle anderen.

Benötigt man eine Versicherung für Hoverboards?


Eigentlich müssen die Boards bei der Nutzung im öffentlichen Verkehr pflichtversichert sein. Da das Bedienen auf Straßen jedoch untersagt ist, gibt es noch keine passende Versicherung. Mit einer Strafe muss aber gerechnet werden, wenn sie auf den öffentlichen Straßen unterwegs sind.

Lohnt es sich eine Hoverboard zu kaufen?


Wir sagen Ja! Denn ein Selfbalancer bietet jede Menge Fahrspaß an.
Durch seine einfache Steuerung kann wirklich jeder das Board bedienen. Erwachsene genauso wie Jugendliche und Kinder.

Obendrein wird für die Fortbewegung nicht besonders viel Kraft, sondern Gleichgewicht benötigt. Und wer damit Probleme hat, lernt mit einem Hoverboard auf eine spaßige Art und Weise wie man Balance haltet.

On top wird das Fahren bei vielen Hoverboards zu einer eigenen Disco. Denn durch integrierten Lautsprecher können sie von ihrer Lieblingsmusik begleitet werden.

Worauf muss ich beim Kauf eines Hoverboards achten?


Wer ein Hoverboard erwerben möchte, steht vor keiner einfachen Entscheidung. Auf folgende Details muss dabei unbedingt geachtet werden:

Höchstgeschwindigkeit und Motorleistung:
Das Board sollte mindestens 10km/h erreichen können, da die Leistung sonst eventuell für Steigungen nicht ausreicht. Ist die Motorleistung niedriger als 700W kann es zu geringerer Geschwindigkeit abhängig vom Fahrergewicht, der Bodenbeschaffenheit und möglichen Anstiegen führen.
Akku:
Empfohlen wird auf jeden Fall ein Lithium-Ionen-Akku. Dieser ist in hochwertigen Hoverboards meistens verbaut. Bei günstigeren Selfbalancer sollte auf eine bessere Verarbeitung der Akkus mit entsprechender Technik geachtet werden. (Beispiel: Überladungsschutz) Die perfekte Reichweite mit einer Akkuladung liegt bei 15km.
Reifen:
Im Allgemeinen liegt die Reifengröße zwischen 6,5 Zoll und 10 Zoll. Kleiner sollten sie nicht sein, da sich sonst die Sturzgefahr erhöht. Außerdem sollten es Vollgummi- oder Luftreifen sein. Reifen aus Kunststoff werden nicht empfohlen.
Sonstiges:
Das Board sollte unbedingt ein CE-Kennzeichen besitzen, da dieses die vollständige Einhaltung der Grundlegenden-Anforderungen bestätigt. Ein Vorteil wäre auch, wenn das Selfbalancer-Board Spritzwasser- und Staubgeschützt (IP54) ist.

Welches Hoverboard wiegt am wenigsten?


Mit 9kg wiegt das MODSTER Run S2 in den verschiedenen Farben am wenigsten.

Welches Hoverboard ist am schnellsten?


Das MODSTER SUV M1 erreicht grandiose 16km/h und ist dadurch das Schnellste in unserem Sortiment.

Welches Hoverboard fährt am weitesten?


Auch in diesem Punkt liegt das MODSTER SUV M1 vorne. Sie können bis zu 16km mit dem Selfbalancer erreichen.

Welches Hoverboard schafft die meiste Steigung?


Das MODSTER Style S2 kann schafft am meisten Anstieg: ca. 34%

Wie lange muss ein Hoverboard laden?


Die Ladezeit variiert von Modell zu Modell. Aus unserem Sortiment werden jedoch höchstens 3 Stunden benötigt.
Am wenigsten Zeit braucht Das MODSTER Style S2 mit nur 1-2 Stunden.

Welches Hoverboard hält am meisten Gewicht aus?


Alle unserer Hoverboards können bis zu 100kg tragen.